Hilfe, jemand wurde mit meiner Handynummer angerufen!

Aber ich war es nicht! Na, kommt dir diese Aussage bekannt vor? Ist dir das passiert?

Ich habe gestern einen Anruf bekommen von Bob. Er frug, was ich denn wollte, ich habe ihn ja angerufen. Ich hatte aber mein Handy direkt vor mir liegen und war sicher, dass ich Bob nicht angerufen habe – da ich seit Stunden kein Telefonat geführt hatte, ich kenne nichtmal jemanden namens Bob. Also habe ich kurz überlegt, wie Bob an meine Handynummer gekommen ist. Bob bot mir an, Screenshots zu schicken von dem verpassten Anruf auf seinem Handy. Ich war gespannt, die wollte ich sehen.

Ein paar Minuten später hatte ich die Screenshots vorliegen, es sah alles authentisch aus. Bob verhielt sich auch nicht so, als wolle er mich veräppeln, sondern war am Arbeiten wie ich und wollte nur wissen, was ich wollte.

Verpasster Anruf, rot: meine Handynummer vom Betrüger gefälscht, schwarz: Der Rückruf von Bob auf meine Handynummer.

Es war also recht offensichtlich: er hatte einen Anruf von mir bekommen mit meiner Handynummer auf seinem Display ohne dass ich diesen wirklich getätigt hatte. Dem ein oder anderen wird das vermutlich bekannt sein, bei Emails geht das auch problemlos, dass man den Absender fälschen kann, bei Handynummern war mir das zwar bekannt, aber ich hatte bisher noch keinen Fall – bis auf gestern. Das zwang mich quasi zum Handeln, daher auch dieser Post auf meinem Blog.

Mein erster Gedanke: Meinen Provider O2 anrufen und fragen, wer da über meine Telefonnummer telefoniert! Ergebnis: O2 kennt das Problem, kann aber gar nichts machen, da der Anruf nicht über meine SIM-Karte lief und folglich nicht über meinen Provider, sondern über einen Computer, bei welchem die ausgehende Telefonnummer einfach eingetragen werden kann – und da bedient man sich einfach zufälliger Nummern, gern auch ungültiger Nummern – oder eben wie in meinem Fall einer gültigen Handynummer. Telefonnummern gibts ja nun im Netz zu Hauf, so auch meine. Es gibt nur die Verbindung, die zu Bob aufgebaut wurde über seinen Provider und seine SIM-Karte. Ich kann also erstmal gar nichts unternehmen. Ich kann nur 2 Dinge tun:

  1. Anzeige erstellen bei der Polizei
  2. Meldung bei der Bundesnetzagentur machen über den Missbrauch meiner Nummer

Erfolgsaussichten: eher so gegen 0. Wer sich ein bisschen mit IP-Adressen auskennt, weiß, wie schwierig es sein kann, eine mutmaßlich dynamische IP-Adresse einem Standort zuzuordnen, die am Ende eh einem VPN zugeordnet ist.

Also versuche ich erstmal den einfacheren Weg: Meldung bei der Bundesnetzagentur. Dort stockte ich direkt, da es meinen Fall nicht aus Meldungsvorgang gibt, es gibt kein passendes Formular dafür, nur das „Sonstiges“ – Formular hier: https://www.bundesnetzagentur.de/_tools/RumitelStart/Form99Sonstiges/node.html

Screenshot Ausschnitt des Beschwerdeformulars „Sonstiges“ für Missbrauch mit Telefonnummern vom 25.02.2021 von der Bundesnetzagentur

Dort steht aber im Betreff, dass ich die Telefonnummer eingeben soll, über die ich mich beschweren will – das wäre ja paradoxerweise meine eigene ;). Ich habe kurz angerufen und der nette Herr dort meinte, ich solle genau das Formular verwenden, da es für den Fall wirklich noch kein Formular gibt. Er verwies mich aber auch gleich darauf, dass die Betrüger sich hier super hinter dem Datenschutz verstecken, weil die Bundesnetzagentur keinen Zugriff hat auf die Verbindungsdaten der Nutzer und somit ist auch dieser Weg leider eine Sackgasse. Ich habe es trotzdem gemeldet, jeder sollte das auch tun, damit die Anzahl der Missbrauchsfälle statistisch erfasst werden kann und der Druck auf die Politik erhöht werden kann, um Dinge zu ändern.

Warum ist das Ganze nun problematisch und überhaupt einen Blogpost wert?

Klar, man könnte es einfach abtun mit „war ich nicht“. Stimmt ja auch. Aber: Wer glaubt dir, dass du ihn nicht angerufen hast, obwohl deine Nummer auf seinem Display oder Anrufbeantworter gelandet ist?

Folgendes von mir ausgedachtes Szenario ist ein mögliches Problem: Der Anrufer, der sich hinter meiner Rufnummer versteckt, ruft Bob an und macht ihm glaubhaft, dass er jetzt 20.000€ braucht und ihm übermorgen dafür aber 40.000€ zurück schickt – oder der alte Enkeltrick wird genutzt. Bob zahlt das gewünschte Geld am besten noch mittels einer nicht zurückverfolgbaren Bezahlvariante und meldet sich dann die abgesprochenen 2 Tage später bei mir und will nun sein verdoppeltes Geld zurück. Ich weiß natürlich von nichts – das glaubt mir Bob aber nicht. Also geht Bob zur Polizei und erstellt eine passende Anzeige mit allen Informationen, die ihm zur Verfügung stehen: Meiner Handynummer. Die ist natürlich einfach auf mich zurückzuverfolgen und schon ist es an mir, meine Unschuld zu beweisen. Das geht über die beim Provider gespeicherten Verbindungen. Was aber, wenn die dort bereits schon gelöscht sind? Diese Frage konnte mir auch O2 nicht beantworten.

Habt ihr einen solchen Anruf erhalten oder könnt weitere Informationen dazu liefern? Dann nehmt bitte Kontakt mit mir auf, danke :).

Fazit: Nur weil eine Nummer angezeigt wird bei einem Anruf heißt das noch lange nicht, dass das auch die richtige Nummer ist! Und gebt keine Daten raus oder fangt an, Sachen zu bezahlen, wenns nur über das Telefon abgewickelt wird ohne greifbare Nachweise.

Es gibt aktuell, Stand Februar 2021, keine Lösung für dieses Problem.

Paradoxon: Betrüger verstecken sich hinter dem Datenschutz und werden durch die Vorratsdatenspeicherung am Ende auch noch geschützt, weil die Daten nicht lang genug aufgehoben werden. Dabei sollte der Anwender vom Datenschutz geschützt werden und die kurze Datenspeicherung ihn schützen.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann stimm für ihn ab!
Bisher gibt es noch keine Stimme: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

24 Gedanken zu „Hilfe, jemand wurde mit meiner Handynummer angerufen!

    • Hi Katharina,
      ja bei mir hat es aufgehört. Ich habe jetzt lange keine Anrufe mehr bekommen von Menschen, die angeblich mit meiner Nummer angerufen wurden. Der Netzbetreiber kann dagegen leider auch nichts tun.

  1. Erhalte seit einiger Zeit „Rückrufe“. Gerade waren es zwei hintereinander. Bin verärgert komme mir auch echt bescheuert vor. Werde es der Polizei melden falls irgendwann jemand tatsächlich „sein Geld von mir zurück will“ das ich wenigstens schon im Vorfeld eine Anzeige erstattet habe.

  2. Erhalte seid ca. 2 Wochen ebenfalls Rückrufe . Ist echt ärgerlich! Werde es wohl auch anzeigen, da man nie weiß was noch kommt.

  3. Sam here, seit heute Morgen. Gerade das Formular bei der BNA ausgefüllt. Anzeige mache ich später noch dazu, plus Melden beim Telefonanbieter.

    Vielleicht in dem Zusammenhang relevant: Persönliche Daten von OttokundInnen lagen letztes Jahr für Wochen im Netz rum, durch reine Dummheit/Inkompetenz/grobe Fahrlässigkeit der IT-Abteilung dort.

  4. Es ist mir auch passiert. Ich rief die Telefongesellschaft an und bat sie, alle Nummern zu behalten, die ich anrufe. Alle Zahlen mit ganzen Zahlen.
    Wenn etwas schief geht, kann ich auf diese Weise nachweisen, dass zu diesem Zeitpunkt niemand von meinem Telefon aus angerufen wurde

  5. Hallo, gleiches Problem. Heute mit 1&1 telefoniert mir wurde von denen gesagt, ich hätte einen Trojaner auf meinem Handy, was anderes kann es nicht sein.
    Was soll ich nun machen, wenn ihr alle das Problem auch schildert??

  6. Hi,
    mich hat’s auch erwischt, 2mal in 3 Tagen. Hab’s gerade der BNA per Formular online gemeldet, passiert’s ein 3. Mail bin ich bei der Polizei zur Anzeige. Nur zur Sicherheit, dass mit nachher nicht Forderungen ins Haus stehen.
    Unser Datenschutzsystem ist einfach nur kacke …

  7. Ich bin froh endlich Informationen zum Thema zu bekommen. Ich bekomme seit ca. 8 Wochen Anrufe, die ich mir nicht erklären konnte (3-8 Anrufe wöchentlich, manchmal 3 Anrufe täglich). Zwischendurch war auch mal 2 Wochen Ruhe. Jetzt geht es wieder los. Habe gerade Meldung bei der Bundesnetzagentur gemacht und werde es auch meinem Telefonanbieter und der Polizei melden. Danke euch für eure Tips.

  8. Vor einigen Tagen erhielt ich eine SMS von meinem Anbieter (Telekom) mit einem angeblich verpassten Anruf einer mir unbekannten Nummer. Diese SMS habe ich gelöscht, da mein Telefon keinen verpassten Anruf angezeigt hat.

    Heute erhielt ich jedoch einen Anruf einer jungen Dame, die angeblich von mir angerufen wurde und sich nun zurückmelden wollte. Ich habe ihr erklärt, dass es sich offenbar um einen technischen Fehler handeln muss, da ich sie nicht angerufen habe.

    Im Anschluss habe ich dieses Forum gefunden und umgehend einen Eintrag bei der Bundesnetzagentur hinterlassen. Ich kann nur hoffe, dass ich nicht – wie einige hier, ab nun täglich irgendwelche unbekannten Anrufe bekomme. Wat’n Mist, ey.

  9. Hallo, habe das Problem nun auch. Kurios: Gestern hat mich eine nummer mit der Kombination 0173 870 xxx angerufen, als ich ran ging legte man sofort auf. Meine eigene Nummer hat ebenfalls die Kombination 0173 870 xxx und heute rief mich wieder eine andere Nummer an mit ebenfalls wieder 0173 870 xxx und behauptete ich hätte ihn eben angerufen. Mein Telefon lag aber die ganze Zeit neben mir am Schreibtisch.

  10. Grüße, ich habe vor einer Woche einen Anruf von der Polizei bekommen, da meine Hady Nummer bei der Polizei in Berlin gemeldet wurde.
    Heißt, meine nummer wurde mehrfach missbraucht und meine Nummer wurde dann gemeldet.
    Habe ein Aktenzeichen bekommen und immer wenn mich jemand zurückruft melde ich das direkt bei dem zuständigen Polizisten.
    Das Formular der Bundesnetzagentur habe ich jetzt erst gesehen. werde ich gleich ausfüllen.

    Wurde von euch jemand finanziell beraubt?? also wenn eure Nummer geklaut wurde, haben die euch irgendwie anderweitig bestohlen?

  11. Hallo
    Ich bekomme seit 2 Wochen solche Anrufe, wusste gar nichts was ich machen soll.
    Danke für die Info. Hab auch gerade Meldung bei der Bundesnetzagentur gemacht und werde es auch bei der Polizei melden und meinem Telefonanbieter.

  12. Hallo, auch bin froh zu erfahren das es nicht nur bei mir so ist.
    Seit ca. 3 Wochen erhalte ich Anrufe von Leuten die einen verpassten Anruf mit meiner Handynummer auf ihrem Smartphone haben.
    Ich habe den Link zu Bundesnetzagentur (der weiter oben angezeigt wurde) genutzt und schon mal eine Beschwerde geschrieben.
    Ich denke das ich auch eine Anzeige bei der Polizei mache. Besser ist besser!

Schreibe einen Kommentar zu Manuel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.