Internet Explorer 11 kann nach Exel exportieren … what?

Öffnet man ausversehen den Internet Explorer 11 und besucht dann noch eine Webseite und kommt dann auch noch auf die rechte Maustaste (nicht wenn man auf einem Bild ist) kommt folgendes Optionsmenü:

Internet Explorer 11 nach exel exportieren

Offensichtlich weiß man bei Microsoft nicht, wie die eigenen Produkte geschrieben werden? Oder ist Exel ein neues Tool? Ich kannte nur Excel. Wer weiß. Naja, wenn man schonmal so einen Menüpunkt hat, dann muss man den ja mal nutzen, oder? *click*

Internet Explorer 11 nach exel exportieren - Schritt 2

Tja … was hat man auch erwartet. Erinnert mich an die IE6-Zeiten – der „Die Seite kann nicht gefunden werden“ – Text ist anscheinend gleichgeblieben. Da die Webadresse so komisch aussieht, mal nachgeschaut und hey – man kann dort wirklich die URL auswählen, auf der man sich soeben befunden hat:

Internet Explorer 11 nach exel exportieren - Schritt 3

Die Seite wird in einer Vorschau geladen – in Excel (ja, das mit c 🙂 ). Oh Wunder, was passiert denn nun bei „Import“? Kann ich mir dann warum auch immer man das tun sollte die Webseite in Excel angucken?

Internet Explorer 11 nach exel exportieren - Schritt 4

Hui – ein „Ladebalken“ – nein, eine Ladeinformation. Excel empfängt die Daten der Webseite! Jetzt bin ich aber so richtig gespannt was dabei rauskommt! Die Vorschau sah ja schon gar nicht so schlecht aus!

Internet Explorer 11 nach exel exportieren - Schritt 5
… W … T … F …

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann stimm für ihn ab!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimme(n), Durchschnitt: 3,00 von 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.